DIE KÜNSTLER VON KUNST IM WERK

anja kostka bettina frey_buzzone elke eichhorn-kilian gerhard deist gudrun kirschhoefer hanne guenther jens mellies karin weiss katharina hoehler lillie roeckle mc hoefler monika baltes nadja stolp peter thoman ralf ganter ralf goertler sabine brennscheidt waltraud grasseger Waldtraud wengert wolfgang straube

 


KünstlerInnen übergeben Spenden aus der Veranstaltung
"KUNST IM WERK – Zeitenwandel"

Nach dem Ausstellungsevent 'Kunst im Werk – Zeitenwandel', das am vorletzten Wochenende etwa 2000 Besucher in die Hallen des WEHRLE-WERKS gelockt hat, wurden am Freitag im Rahmen eine Kunststammtischs die Spenden und die Erlöse aus dem Verkauf der Benefizbilder offiziell an den Hospizdienst Emmendingen-Teningen-Freiamt übergeben.

Hospitzdienst Emmendingen-Teningen-Freiamt

Kulturkreismitglied Werner Tegeler übergab die stolze Summe von insgesamt 1565,– Euro an Beate Geyer, eine der Koordinatorinnen des Hospizdienstes. Beate Geyer nahm die Spende dankend entgegen und hob hervor, dass Spenden die ehrenamtliche Arbeit des Hospizdienstes sehr unterstützen, um das kostenlose Angebot in dieser Weise anbieten zu können. Ein Dank geht vor allem an alle Besucher des Events "Kunst im Werk"', die mit ihrer Spende oder einem Bildankauf dazu beigetragen haben.

Einige Originalkunstwerke aus dem Benefizverkauf sind noch verfügbar und werden zu günstigen Konditionen in Kürze auf dieser Homepage angeboten. Die Hälfte des Erlöses geht auch weiterhin an den Hospizdienst.


PRESSE

> Badische Zeitung

> regiotrends

 

HOME | AUSSTELLUNGEN | PROJEKTE | KÜNSTLER | ARTOTHEK | KONTAKT | IMPRESSUM |

 


Mehr als eins – Wolfgang Straube

> mehr


 

Kunststammtisch mit Sandaktion NUR LINIEN

Sandgarten – Aktion Künstlermarkt

Die von der Initiative KUNST-IN-EM auf dem Künstlermarkt am 17./18.09.2016 organisierte Aktion NUR LINIEN hat viel Zuspruch bei den Besuchern erfahren. In der großen "Sandkiste" aber auch an den kleinen Kästen arbeiteten große und kleine Künstler eifrig an ihren Ideen. Es gab ganze Familien, die gemeinsam die Fläche bearbeiten und viele Einzelpersonen, die mit großer Hingabe die Harken durch den Sand pflügten.

Entstanden ist die Idee in Anlehnung an die japanischen Zengärten Kare-San-Sui, bei denen es um den Einklang mit der Natur, Einfachheit oder auch Meditation geht. Für die Künstler hingegen steht das Experimentieren mit dem Material Sand, Harke (und Zeit) im Vordergrund. Sie sehen Parallelen zum künstlerischen Prozess, der bei der Sandaktion mit einfachen Mitteln erlebbar wird. Im Ergebnis werden die Linien zum Träger individuellen Ausdrucks.

Von der Volksbank, der Schlossbergapotheke und dem Kulturkreis wird die Aktion gesponsert. Der Bauunternehmer Alfred Galle macht die Aktion erst möglich, er unterstützt mit Material und Transport und liefert das Wichtigste: den Sand.

Die Fotografen Wolfgang Straube und Jens Mellies dokumentierten die Sand-Linien-Bilder durch ca. 500 Aufnahmen. Eine Auswahl von etwa 35 davon wurden vom 26.09.2016 bis 17.10.2016 in der Ausstellung NUR LINIEN - Fotografie von Wolfgang Straube und Jens Mellies in der Volksbank gezeigt. ( Elke Eichhorn-Kilian und Paula Seeger)


Galerie auf Zeit

die "KUNST IN EM" hat in den letzten zwei Monaten mit dem "Kunstladen", der "Galerie auf Zeit" einen kulturellen Beitrag geleistet der viel Anerkennung und Aufmerlsamkeit erbrachte. Zum Ausklang dieses "Arthopping" präsentiert sich nun jeder beteiligte Künstler im Schaufenster der "Galerie auf Zeit" in der Karl-Friedrich-Str. 29 mit einem seiner Werke. Diese Präsentation der Kunstwerke aller 14 KünstlerInnen ist ein schöner Abschluss dieses Projektes und läuft bis in den Januar 2016 hinein, mit der Neuvermietung bzw. den dazu notwendigen Baumaßnahmen endet unser Projekt. Wir bieten mit dieser Abschluss-Präsentation eine Gelegenheit für Spätentschlossene Kontakt zu den KünstlerInnen aufzunehmen um weitere Werke kennenzulernen.

Art Hopping Kunst in Emmendingen

Die Initiative des Kunststammtisch beleben seit dem 29.10.2015 in der Karl-Friedrich-Str. 29 (ehem. Dreikönig Gasthaus) ein bislang leerstehendes Geschäftslokal. Zwölf Künstlerinnen und zwei Künstler der Gruppe KUNST IN EM bieten hier für unbestimmte Zeit, (bis zur Vermietung) ein breites Spektrum von Malerei, Fotographie und skulpturalen Werken. Die Künstler sind sehr dankbar, daß ihnen von der "wohnbau-bogenständig e. G." diese 60 qm Ausstellungsfläche vorübergehend gewährt wird. Das sogenannte "Art-Hopping" gibt den Emmendinger Künstlern und Kunstinteressenten gute Gelegenheit sich miteinander bekannt zu machen. In einem wöchentlichen Turnus gestalten die 14 Künstler jeweils eines der 2 Schaufenster, sodass nach 7 Wochen alle einmal diese "Außendarstellung" genutzt haben.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 bis 18 Uhr und Sa von 10 bis 14 Uhr

Da die meisten beteiligten Künstler berufstätig sind und keine Angestellte für den Ausstellungsraum finanzierbar ist liegt hier, neben der begrenzten Stellflächenverteilung, die besondere Herausforderung beim Zeit- und Raummanagement.

Werner Tegeler


Kunststammtisch-Präsentation auf dem 39. Künstlermarkt

39 Emmendinger Künstlermarkt

am 19. und 20. September 2015 in Emmendingen Erneut nehmen KünstlerInnen der KUNST IN EM am Künstlermarkt in Emmendingen teil. Wie bereits im letzten Jahr bieten die teilnehmenden Künstler Informationen über die Aktivitäten der Emmendinger Kunstschaffenden. Die bisherigen Zusammenkünfte am Kunststammtisch führten zu erfolgreichen Projekten und gemeinsamen kulturellen Unternehmungen. Die Präsentation ist in diesem Jahr darauf ausgerichtet Kreativität und Phantasie der Besucher in einer Mitmach-Aktion anzuregen.

Unter dem Motto Bilder meiner Stadt kann sich jung und alt, auf der Leinwand eines
10 x10cm Keilrahmen künstlerisch erproben und zu einer Collage aus 200 Bildern beitragen. Im Ergebnis werden sich diese kleinen Formate zu einem vielfältigen Abbild fügen. Man darf gespannt sein wie sich dieses künstlerische Bild der Stadt darstellt. Das fertige Bildwerk wird als "Stadt-Collage" auf einer großen Tafel im Format
100 x 320 cm noch ca. 2 Wochen in EM präsentiert, bevor die Künstler ihre 200 kleinen Werkbeiträge zurückerhalten. Die Künstler von KUNST IN EM stellen ausserdem auf verschiedenen Staffelleien Werkbeispiel ihres Könnens vor und bilden einen anregenden Rahmen für Gespräche und künstlerische Kontakte.

Kunst in + am Tor

 


 

artothek >>

KUNST IN EM hat eine Artothek eröffnet.

In der Artothek werden Original-Kunstwerke an interessierte Bürger gegen eine Ausleih-Gebühr für einen bestimmten Zeitraum verliehen. Die Artothek ermöglicht "Kunst auf Probe". Sie bietet für Jedermann den leichten Zugang zur Kunst, indem die Ausleiher zuhause mit Original-Kunstwerken leben können, sie können sie wirken lassen und sich damit auseinandersetzen und dann eventuell kaufen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Artothek eine eigenständige Institution mit eigenen Räumen sein.

Am 31. Oktober und 1. November 2015 haben sie die nächste Möglichkeit die Artothek in Steinhalle Emmendingen zu besuchen.

> mehr


Kunststammtisch-Happening auf dem Künstlermarkt
am 20. und 21. September in Emmendingen

Erstmals präsentierte sich der Kunststammtisch Emmendingen, bekannt unter dem Begriff KUNST IN EM auf dem diesjährigen Künstlermarkt am Samstag, den 20. und 21. September 2014.

"Location" war der Torbogen neben der Galerie im Tor am Stadttor in der Lammstraße. Die KünstlerInnen stellten Ihre Aktivitäten mit einer Künstlermappe, einem Video vom Ausstellungsevent 2013 "Kunst im Werk" im Wehrle Werk, Infos zur entstehenden Artothek vor, und der Karikaturist Gerhard Deist fertigte live Karikaturen an. Erstmalig wurde der neue Künstlerplan vorgestellt und einige Künstler gestalteten vor Ort einen alten Holztisch zum Kunstobjekt "Kunst-Stamm-Tisch" um. Als weiteres Highlight demonstrierte der talentierte Sprayer Andras Kemmerzehl am Samstag zwischen 14 und 18 Uhr auf einer großen Fläche, wie ein Graffiti entsteht.

Künstlermarkt 2014>>

> www.regiotrends.de

> www.badische-zeitung.de/kunst-in-aktion

 


KUNST IN EM mit neuen Projekten – 26. 02. 2014

KUNST IN EM – kurz für Kunststammtisch – hat wieder getagt. 20 Künstler, Künstlerinnen und Kunstinteressierte trafen sich am vergangenen Mittwoch im Shamrock zum Austausch und zur Planung ihrer Jahresprojekte 2014. Das Konzept für eine artothek ist in Arbeit, mit der Idee, dass sich jeder Originalkunstwerke für eine bestimmte Zeitspanne für das eigene Wohnzimmer oder die Geschäftsräume oder Praxen ausleihen kann.

Eine Kooperation mit der Schulklasse 8a der Realschule wurde auf den Weg gebracht und im Sept. 2014 präsentiert sich Kunst-in-EM mit einem Aktionsstand auf dem Künstlermarkt. Für dieses Event wird eigens ein Künstlerstadtplan entwickelt.

kunststammtisch 2014

 


KUNST IN EM – Kunststammtisch mit neuen Ideen – 23. 10 2013

Der Kunststammtisch von KUNST IN EM hat einige neue Ideen beim Treffen am vergangen Mittwoch (23. 10. 2013) entwickelt. Fritz Kendel stellte die Idee einer Artothek vor, eine Art Agentur zum Verleih von Originalkunstwerken. Ein erstes Grobkonzept ist in Planung und soll nach und nach weiterentwickelt werden. Außerdem gab es die Idee einer "Künstlerroute", die es Interessierten nach vorheriger Kontaktaufnahme ermöglicht mehrere Künstlerateliers an einem Tag zu besuchen. Auch für Touristen könnte dies ein interessantes Angebot sein. Der Wunsch im Rahmen eines Workshops oder Symposiums gemeinsam künstlerisch zu arbeiten, wurde von mehreren KünstlerInnen eingebracht und wird weiterverfolgt. Ein Vortrag zum Thema Urheberrecht ist geplant, es wird wieder einen Atelierbesuch geben und neu auf dem Programm sind gemeinsame Fahrten zu interessanten Ausstellungen, mit der Möglichkeit zu Kunstgesprächen im Anschluss.

Paula Seeger


BENEFITZ-AUSSTELLUNG vom 8. – 28.10.2013
IN DER VOLKSBANK EMMENDINGEN (AUSSENFENSTER)

benefizausstellung

"Kunst im Werk – Zeitenwandel", das Ausstellungsevent, führte am 21./22.9.2013 etwa 2000 Besucher in die Hallen des WEHRLE-WERKS. Für dieses Event fertigten Künstlerinnen und Künstlern von "KUNST IN EM" Benefizbilder an, deren Erlös zur Hälfte an den Hospizdienst Emmendingen-Teningen-Freiamt gespendet wurde. Durch Bildverkauf und Spenden konnten bereits 1565 € an den Hospizdienst übergeben werden.

Einige der Benefizbilder, die noch zum Verkauf standen, wurden vom 8. – 28. Oktober 2013 im Fenster der Volksbank Emmendingen ausgestellt. Die Volksbank, die als einer der Sponsoren die Ausstellung im Wehrle-Werk gefördert hat, freute sich über diese Nachfolge-Ausstellung in ihrem Ausstellungsfenster, das unabhängig von den Öffnungszeiten rund um die Uhr eingesehen werden konnte. Mit dem Kauf eines der Originalkunstwerke wurde die ehrenamtliche Arbeit des Hospizdienstes unterstützt. Hanne Günther, Künstlerin des Kunststammtischs, hatte die Organisation der Ausstellung übernommen.

> mehr

PRESSE
> regiotrends


KUNST IM WERK – Zeitenwandel

vom 21. – 22. September 2013 in den Hallen der WEHRLE-WERK AG in Emmendingen war ein großer Erfolg.

 

kunst im werk zeitenwandel

Gezeigt wurden Malerei, Fotografie, Installation und Bildhauerei zum Thema "KUNST IM WERK – Zeitenwandel" von Künstlerinnen und Künstlern aus Emmendingen und Umgebung.

Veranstalter des Events mit Rahmenprogramm von musikalischem Highlight bis zu Philosophischem war der Kulturkreis Emmendingen e.V., organisiert wurde vor allem von den Künstlern selbst:

MONIKA BALTES, SABINE BRENNSCHEIDT, GERHARD DEIST, RALF GANTER, ELKE EICHHORN-KILIAN, BETTINA FREY-BRUZZONE, RALPH GÖRTLER, HANNE GÜNTHER, WALTRAUD GRASSEGGER, MARIE-CHRISTINE HÖFLER, KATHARINA HOEHLER, GUDRUN KIRSCHHÖFER, ANJA KOSTKA, JENS MELLIES, LILLI RÖCKLE,
NADJA STOLP, WOLFGANG STRAUBE, PETER THOMANN, WALTRAUD WENGERT, KARIN WEISS

Insgesamt wurden 113 Kunstwerke ausgestellt von Malerei im kleinen Format, über beidseitig betrachtbare Kunstwerke, Fotografie, Skulpturen, Objekte bis zu großformatigen Bildern. Die Kunstwerke konnten erworben werden.

Besucher und Begrüßung

Etwa 2000 Besucher kamen in die Hallen des WEHRLE-WERKS. Nach der Begrüßung durch Volker Steinberg, Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Werner Tegeler (> Ansprache zur Eröffnung der Ausstellung) erwartete das Publikum weit mehr als nur Kunst.


Mit einem außergewöhnlichen musikalischen Programm von Adrian Oswalt mit seiner selbst gebauten Oswalt-Orgel wurde das Ausstellungsevent begleitet. Zur Eröffnung und an drei weiteren Terminen spielte Adrian Oswalt "Klangfarben" von traditionell bis zeitgenössisch, vor allem Eigenkompositionen. (www.oswaltorgel.com)

Adrian Oswalt

rainer Glaser Messmer Ballett Schöne

Rainer Glaser und Robert Meßmer (> Vortrag von Robert Meßmer) trugen Philosophisches zur Kunst als "Gedankenhäppchen" bei und die Ballettschule Heidrun Schöne bot eine Tanzvorführung.

Für den geschmacklichen Genuss sorgten die Landfrauen mit Kaffee und Kuchen, das Kulinarium Emmendingen mit "royalen Schnittchen", die Stefan Koch nach gleichem Rezept am Königshaus in England serviert hat und das Weinhaus Dreher mit erlesenen Weinen.


Hauptunterstützer des Events war die WEHRLE-WERK AG, allen voran Vorstand Volker Steinberg, Vorstand Erwin Mühle und Ausbildungsleiter Norbert Buser.

Darüber hinaus konnten 19 Sponsoren gewonnen werden, die das Kunstereignis förderten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung:
WEHRLE-WERK AG, ARKANA – Forum für Kultur und Kommunikation, Autohaus Gutmann GmbH, aw management consulting/Andreas Wenzlau, Blum-Jundt e.K. C., Central Apotheke, Rechtsanwalt Albrecht Cziohsek, Debeka/Otto Scheer, EMB Emmendinger Maschinenbau, Habé Offset, inomed Medizintechnik GmbH, Intersport Gärtner, Optik Rosset GmbH, Restaurant Kulinarium, Schmolck GmbH & Co. KG, Sparkasse Freiburg Nördl.-Breisgau, Stadtwerke Emmendingen GmbH, vinoteca, Volksbank Breisgau Nord eG.


Künstlermappe

Das zweite Projekt war die Erstellung einer Präsentationsmappe Emmendinger Künstler für verschiedene Interessenten.

Die Künstlermappe kann in der Tourist-Information von jedermann und jederfrau eingesehen werden. Ein zusätzliches Exemplar liegt zur Ansicht während der Öffnungszeiten in der Galerie im Tor aus und kann auch an interessierte Firmen verliehen werden.

> mehr


Emmendinger Einkaufsnacht

Ein erstes gemeinsames Projekt war die Teilnahme einiger Künstler an der "Emmendinger Einkaufsnacht" 2012 mit Präsentation vieler Werke in den Verkaufsstätten des Einzelhandels.

 

> top

 

logo kunst in em

KUNST IN EM – Kunststammtisch

Haben Sie interesse am nächsten Treffen von KUNST IN EM am Di, 10.10.2017, dann melden Sie sich bei:

Beate Elsen Tel. 0151 – 41416747 oder besign-design@web.de oder
Paula Seeger Tel. 07641 – 9679705 oder paula.seeger@gmx.net